Am vergangenen Samstag war im Kaufbeurer Satchmo’s mal wieder ausverkauftes Haus angesagt für Charly Augschölls „Hotline“, die ihre neue CD „Take that Thing“ präsentierten. Soul, Reggae und Balladen aus eigener Feder beinhaltet das neue Programm, in bewährt kraftvollem Groove mit raffinierten Arrangements - vorwiegend funky und heiter, auch Salsa darf mal mitklingen. Für den rhythmischen Schmackes sorgen Max Kinker am Schlagzeug und Wolfgang Gleixner am Baß, während Thomas Bauer an den Keyboards in bewährter Manier für die Harmonie und die balladesken Elemente zuständig ist.

Charly Augschöll ging wie immer in die Vollen, an den Saxofonen ebenso wie mit Querflöte und Gesang. Soviel scheinbar unermüdliche Kraft, Tempo und Virtuosität der Artisten verlangen auch dem begeisterten Publikum einiges ab, und so forderte es schlussendlich leicht erschöpft wieder und wieder den Beweis nimmer endender musikalischer Potenz.

 

31.03.2001, Klaus Büttermann

error: Alle Bilder sind urheberrechtlich geschützt!
Share This