„Uncle Satchmo’s“ präsentiert attraktives Programm

Vor fast 20 Jahren übernahmen die Hamburgerin Yvonne Rech und der Allgäuer Rudolf Mergenthaler das „Historische Wirtshaus Adlerkeller“ in Kaufteuren. Seit 1997 führen sie zusätzlich zu der Gaststätte den im ehemaligen Lagerkeller wieder zum Leben erweckten und ausgebauten Gewölbesaal als Live-Club „Uncle Satchmo’s“, eine Musik-, Kabarett- und Kleinkunstbühne, die sich weit über die Region hinaus einen Namen gemacht hat.

Im Jahr 2001 konnten Yvonne Rech und Rudolf Mergenthaler als beste Gastronomen im Münchener Umland den renommierten Gastro-Award“ in Empfang nehmen, kürzlich erhielten sie im Reiseführer „Marco Polo - der Insider-Tipp“ eine weitere Auszeichnung. Die Hanseatin und der Allgäuer müssen demnach eine besonders gute „Mischung“ sein, worüber auch das soeben herausgebrachte neue Programm für das nächste Vierteljahr Zeugnis ablegt.

Am Samstag, 2. April, gastiert zum Beispiel die Augsburger Bluesband Gin Pan Alley“, die im so genannten Chicago-Style spielt. Eine Woche später, am Samstag, 9. April, ist die Band Forastero“ mit ihrer an den „TangoNuevo“ angelehnten Musik zu hören.

Im Rahmen der Kaufbeurer Musiknacht spielt am Samstag, 16. April, „Flash Eddie & The Conférence“, eine fünfköpfige Band, deren Interpretationen begeistern. „Be Sharp“ am Samstag, 29. April, knüpfen an alte Traditionen des Jazz an und mischen sie mit Einflüssen aus Hip-Hop, Rhythm `n `Blues und Funk.

Der Mai bringt dann am Pfingstmontag, 16.5., von 10 bis 14 Uhr „Max Kinker and friends“ beim immer wieder nachgelegten legendären Frühstücks Büfett. Am Samstag, 21. Mai, steht sodann die Eröffnung der Biergartensaison an, zu der ab 19 Uhr die „Red Blooms“ spielen werden.

 

Katholische SonntagsZeitung, 26./27.03.2005 - Mathias Zell

error: Alle Bilder sind urheberrechtlich geschützt!
Share This